Production System-Plattform Edelstahl 420 für die additive Fertigung qualifiziert

Redakteur: Marie Lücke

Desktop Metal hat die Qualifizierung der Edelstahlsorte 420 für den Einsatz auf der Production System-Plattform bekannt gegeben. Das ermöglicht dem Single Pass Jetting-Verfahren die Massenproduktion hochfester Endverbraucherteile.

Firmen zum Thema

Doppelschneckenextruder-Mischelemente werden zum Mischen, Compoundieren und Verarbeiten von viskosen Materialien eingesetzt. 420 SS ist aufgrund seiner hohen Härte und Korrosionsbeständigkeit ein wichtiger Werkstoff in diesen Anwendungen.
Doppelschneckenextruder-Mischelemente werden zum Mischen, Compoundieren und Verarbeiten von viskosen Materialien eingesetzt. 420 SS ist aufgrund seiner hohen Härte und Korrosionsbeständigkeit ein wichtiger Werkstoff in diesen Anwendungen.
(Bild: Business Wire)

Das Technologieunternehmen Desktop Metal qualifiziert die Edelstahlsorte 420 (420 SS) für den Einsatz auf der Production System-Plattform, die die Single Pass Jetting (SPJ)-Technologie nutzt, um schnelle Baugeschwindigkeiten in der additiven Metallfertigung zu erreichen. Wie der Entwickler von 3D-Drucksystemen mitteilte, können Hersteller nun die SPJ-Technologie für die Massenproduktion von hochfesten Endverbrauchsteilen aus Edelstahl 420 für anspruchsvolle Anwendungen in Branchen wie Medizin, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung sowie Konsumgüter nutzen.

Der martensitische, wärmebehandelbare Edelstahl zeichnet sich laut Desktop Metal durch seine hohe Festigkeit und Härte sowie seine Korrosionsbeständigkeit gegenüber der Umgebungsluft, Lebensmitteln, Süßwasser und milden Säuren aus, wenn er sich in einem vollständig gehärteten Zustand befindet.

420 SS ist ein weit verbreiteter Werkstoff, der in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt wird, zum Beispiel in chirurgischen und zahnmedizinischen Instrumenten, Kugellagern, Getriebewellen, Pumpen- und Ventilkomponenten, Befestigungselementen, Messgeräten, Handwerkzeugen und hochwertigem Besteck, so heißt es.

Auf der Production System-Plattform gedruckte Teile aus 420 SS sollen den Einsatz von Werkzeugen überflüssig machen, den Materialabfall minimieren und eine Verringerung der Produktionszeit sowie der Teilekosten bedeuten.

(ID:47810175)