Suchen

RadarServices

Die spektakulärsten Online-Verbrechen des Jahres 2017

Seite: 8/12

Firmen zum Thema

JULI 2017

3.7., Canberra – Der „Guardian Australia“ enthüllt, dass Personendaten von australischen Medicare-Versicherten im Darknet für 30 Dollar je Datensatz angeboten werden.

11.7., Moskau – Laut einem Bloomberg-Bericht habe das russische, weltweit tätige IT-Sicherheitsunternehmen Kaspersky weitaus enger mit dem russischen Geheimdienst zusammengearbeitet als bisher angenommen. Vor allem in den USA und Großbritannien wird Kasperky in den Folgemonaten mit weiteren Spionage-Vorwürfen konfrontiert.

17.7., London – Ein Lloyds-Report bezeichnet Cyber-Crime als eines der größten Risiken der nächsten zehn Jahre und schätzt den möglichen Schaden für die Weltwirtschaft auf bis zu 120 Milliarden Dollar, in etwa so viel, wie die Katastrophen-Hurrikans Katharina und Sandy verursacht haben.

20.7., Washington – Das US-Justizministerium schließt die beiden Dark-Net-Seiten „AlphaBay“ und „Hansa“, zwei der größten

illegalen Plattformen für Drogen und Waffen mit, so Europol, rund 40.000 Anbietern und etwa 200.000 gelisteten Mitgliedern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45060050)