Suchen

RadarServices

Die spektakulärsten Online-Verbrechen des Jahres 2017

Seite: 5/12

Firmen zum Thema

APRIL 2017

12.4., London – Britische Parlamentarier verdächtigten Hacker, eine Wahlregister-Website im Vorfeld des Brexit-Referendums manipuliert zu haben.

20.4., Buckinghamshire, Großbritannien – Die InterContinental Hotel Group, eine der größten Hotelgruppen weltweit, gibt Cyberangriffe auf 1.200 involvierte Hotels in den USA bekannt. Ziel waren die Kreditkartendaten der Hotelgäste.

24.4., Tel Aviv – Ein 18-jähriger Schüler wird wegen fingierter Online-Bombendrohungen, Cyber-Erpressung und Identity-Betrug gegen rund 2.000 Institutionen weltweit angeklagt.

25.4., London – Der Teenager Adam Mudd wird zu zwei Jahren Haft wegen 1,7 Millionen Cyber-Attacken auf die Systeme von Minecraft, Xbox Live, Microsoft und auf das Spiele-Chat-Tool TeamSpeak verurteilt. Er habe ein weltweites Hacking-as-a-Service-Geschäft betrieben und so an die 400.000 Pfund (in Dollar und Bitcoin) verdient.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45060050)