Wirtschaft Die 100 wertvollsten Unternehmen sind so viel wert wie noch nie

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Apple kann seinen Spitzenplatz im Ranking weiterhin verteidigen. Deutschland ist mit nur einem Unternehmen vertreten und landet im Ländervergleich auf dem letzten Platz.

Vor allem Techkonzerne konnten ihre Marktkapitalisierung deutlich steigern.
Vor allem Techkonzerne konnten ihre Marktkapitalisierung deutlich steigern.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hat ihr Ranking der wertvollsten Unternehmen weltweit veröffentlicht. Laut einer Mitteilung hat deren Marktkapitalisierung einen neuen Spitzenwert von 35,17 Billionen US-Dollar erreicht. Das ist ein Anstieg von 3,41 Billionen Dollar (11 Prozent) gegenüber dem Vorjahr.

Auf dem ersten Platz befindet sich Apple. Mit Ausnahme von 2019 und 2020 war der US-Technologiekonzern in den vergangenen zehn Jahren durchgehend das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt, so PwC. Zum Stichtag Ende März hatte das Unternehmen einen Marktwert von 2,85 Billionen Dollar und damit im Vergleich zum Vorjahr 39 Prozent an Wert hinzugewonnen. Auf Platz zwei liegt Microsoft mit einem Marktwert von 2,31 Billionen Dollar und einem Wertzuwachs von 30 Prozent im Vorjahresvergleich. Auf die Plätze vier und fünf kamen Alphabet (Google) und Amazon mit 1,84 und 1,65 Billionen Dollar Marktkapitalisierung. Alphabet zog damit erstmals seit 2018 wieder an Amazon vorbei. Platz drei belegt der Ölkonzern Saudi Aramco.

Nvidia und Tesla legen stark zu

Auch zu den Unternehmen mit dem größten Wertzuwachs gehören Techkonzerne. So konnte etwa Nvidia einen Zuwachs von 107 Prozent verbuchen und Autobauer Tesla ein Plus von 74 Prozent. Der Technologiesektor selbst ist in den vergangenen fünf Jahren laut PwC stark gewachsen: seit 2018 wuchs dessen Marktkapitalisierung um 7,08 Billionen Dollar (plus 149,5 Prozent).

63 der 100 Unternehmen im Ranking von PwC haben ihren Hauptsitz in den USA. Rang zwei belegt deutlich abgeschlagen der Großraum China mit insgesamt elf Top-100-Unternehmen. Saudi-Arabien belegt mit nur einem Unternehmen, Saudi Aramco, den dritten Platz. Aufsteiger des Jahres bei den Regionen ist das Vereinigte Königreich. "Großbritannien ist nach dem Brexit um fünf Plätze im Ranking nach oben geklettert, von elf auf sechs. Das liegt vor allem daran, dass Shell seinen Firmensitz von den Niederlanden in das Vereinigte Königreich verlegt hat - und natürlich am Erfolg des Pharmaunternehmens Astrazeneca", sagt PwC-Expertin Nadja Picard.

Aus Deutschland hat es SAP als einziges Unternehmen in die Top 100 geschafft. Im vergangenen Jahr waren es noch drei Unternehmen. Deutschland nimmt damit Platz 17 von 17 im Länder-Vergleich ein. SAP selbst ist mit einer Marktkapitalisierung von 137 Milliarden Dollar auf Rang 93 abgestiegen. Im Vorjahr hatte der Technologiekonzern noch Rang 79 mit einer Marktkapitalisierung von 151 Milliarden Dollar belegt. Das entspricht einem Minus von 14 Prozent.

(ID:48442577)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung