Suchen

IoT Institute

Der IoT-Markt 2018: zwölf "Weissagungen"

Seite: 12/12

Agile Entwicklung nimmt bei Hardware und Fertigung zu, der "heilige Gral" wird aber Customer-Experience sein.

Noch Vor einem Jahrzehnt dauerte es oft ein oder zwei Jahre, um ein typisches Software-Release auf den Markt zu bringen. Heute ist es für viele Software-Entwicklungsteams Normalität, täglich neuen Code zu publizieren.

Zwar sind auch Hardware-Entwurf und -Fertigung im Laufe der Jahre immer effizienter geworden, haben aber (noch) nicht annähernd Tempo und Performance der Software-Entwicklung erreicht. Rich Rogers, Senior Vice President, IoT Product & Engineering bei Hitachi Vantara, geht davon aus, dass das Tempo im Hardware- und Fertigungsbereich 2018 nochmals kräftig anziehen wird. Hinzu kommt, dass mehr Industrieunternehmen die Marktdifferenzierung durch neuartige Marketing-Dienstleistungen und Kundenerfahrung anstreben als durch traditionelle hardwarebasierte Produkte oder Dienstleistungen.

Umfrage von Industry of Things Bereits zum zweiten Mal wollen wir von unseren Lesern wissen: Wie steht es wirklich um das Thema IoT bzw. Industrie 4.0? Wie weit ist die Umsetzung in den Unternehmen vorangeschritten? Und welche Themen werden unsere Leser im nächsten Jahr besonders bewegen? Nehmen Sie an unserer Umfrage Teil und gewinnen Sie attraktive Preise

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45071064)