Datenverwaltung Datadobi kündigt neue Data-Mobility-Engine an

Redakteur: Alina Hailer

Mit der neuen Data-Mobility-Engine bietet Datadobi eine herstellerneutrale und skalierbare Engine für unstrukturierte Daten. Sie beinhaltet neue Funktionen wie Integrity-Enforcement.

Firmen zum Thema

Die Data-Mobility-Engine ist der Kern der Version 5.12 von Datadobis Datenmigrations- und Datensicherungslösungen Dobi-Migrate und Dobi-Protect.
Die Data-Mobility-Engine ist der Kern der Version 5.12 von Datadobis Datenmigrations- und Datensicherungslösungen Dobi-Migrate und Dobi-Protect.
(Bild: Datadobi)

Datadobi hat die Einführung einer Data-Mobility-Engine angekündigt. Die neue Engine für unstrukturierte Daten ist die erste herstellerneutrale Engine seiner Art und ist Kern der Version 5.12 von Datadobis Datenmigrations- und Datensicherungslösungen Dobi-Migrate und Dobi-Protect.

Mit dem aktuellen Release und seinen neuen Funktionen und Komponenten kombiniert Datadobi die beiden Produkte zu einer vollwertigen Engine für Datenmobilität, die ab sofort über eine einzelne Oberfläche verwaltet werden. Die neue Lösung soll Kunden und Partnern dabei helfen, die ständig wachsende Menge an unstrukturierten Daten in allen Datei- und Objektspeicherumgebungen, sowohl vor Ort als auch in der Cloud, effektiv zu verwalten und zu nutzen.

Dateizugriffsschichten neu konzipiert

Die Zugriffsschicht auf Dateien für NFS- und SMB wurde in der neuen Engine neu konzipiert. Dies beinhaltet das Kopieren von Daten und die Überprüfung der Dateisystemintegrität in Rechenzentrums- und Cloud-Umgebungen, in denen Speichersysteme verschiedener Anbieter vorhanden sind.

Weitere Optimierungen auf niedriger Ebene im NFS- und SMB-Stack ermöglichen eine sehr effiziente Verarbeitung von Daten- und Metadaten in einer herstellerneutralen Umgebung. Hierfür wird intelligentes Pipelining der Protokollkommunikation und Parallelisierung der Dateizugriffslasten über mehrere Server genutzt.

Erhöhung der Datenintegrität

Über die neu konzipierte Zugriffsschicht hinaus wurde auch die Schicht für die Sicherung der Datenintegrität (Integrity-Enforcement) verbessert. Die Engine bietet mehrere Integritätsstufen für Daten und Metadaten.

Zum anderen ermöglicht die zum Patent angemeldete Chain-of-Custody-Technologie detaillierte Rückschlüsse auf die semantische Gleichheit von Daten und Metadaten während eines Datenkopierauftrags. Dadurch werden Inkompatibilitäten zwischen verschiedenen Anbietern und anbieterspezifisches Verhalten bei Migrationen mit mehreren Protokollen vermieden. Dieser Ansatz macht die herstellerneutrale Datenmobilität zuverlässiger und erhöht die Integrität von Daten und Metadaten während der Datenverschiebung erheblich.

Datadobis neue Data-Mobility-Engine kombiniert fünf Ebenen, die sich mit ihren Funktionen gegenseitig ergänzen:

  • 1. Herstellerneutrale Interoperabilität: Die Konnektivität mit allen Speicher- und Cloud-Plattformen ermöglicht es Unternehmen, mehr Nutzen aus unstrukturierten Daten zu ziehen. Die meiste Datenmobilität findet zwischen verschiedenen Speicherprodukten unterschiedlicher Anbieter statt. In Datadobis neue Engine ist die langjährige Erfahrung mit Systemen verschiedener Hersteller eingeflossen, was die Sicherheit bei Datenmobilität erhöht.
  • 2. Einblicke und Intelligenz: Datadobis Scan- und Reporting-Technologie ermöglicht Einblicke in den gesamten unstrukturierten Data-Lake. Unternehmen können so einfach feststellen, wie ihre Daten über Server und Kostenstellen verteilt sind.
  • 3. Orchestrierung und Automatisierung: Die Benutzer profitieren von vollständiger Automatisierung und einer professionellen Grafischen Benutzeroberfläche. So werden die Prozesse für Datenmobilität und -schutz so schnell wie möglich mit höchster Integrität abgeschlossen.
  • 4. Scan-, Diff- und Kopier-Pipeline: Das Herzstück der Engine ist die Fähigkeit, die höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen, um ein Projekt so schnell und vollständig wie physisch möglich auszuführen und abzuschließen.
  • 5. Integrity-Enforcement: Datadobis neue Engine wurde entwickelt, um den Kunden die Gewissheit zu geben, dass ihre Daten sicher sind. Mechanismen wie Datenüberprüfung, Datenrücklesung, Chain-of-Custody und fein abgestufte Ebenen für Daten- und Metadatenintegrität ermöglichen eine zuverlässige Erfahrung selbst in den komplexesten Umgebungen.

Komplettlösung für lokale und Cloud-Umgebungen

„Der Umfang und die Komplexität unstrukturierter Daten in den heutigen heterogenen Speicherumgebungen stellen für Unternehmen eine große Herausforderung dar – und das aus gutem Grund“, so Carl D'Halluin, CTO von Datadobi.

Die Verwaltung unstrukturierter Daten, zur Risiko- und Kostenreduzierung oder zur besseren Nutzung der Daten, sei eine komplexe Aufgabe. Laut D'Halluin ist der Versuch, bestehende Anwendungen zur Verwaltung strukturierter Daten mit riesigen Mengen unstrukturierter Daten zu verknüpfen, aussichtslos.

„Mit der Datadobi-Engine können Kunden und Partner gleichermaßen ihre unstrukturierten Daten in lokalen und Cloud-Umgebungen kontrollieren und nutzen. Sie bietet Kunden die Komplettlösung, die sie in Kombination mit ihren Speicheranbietern, Cloud-Anbietern und Anwendungspartnern suchen.“

(ID:47560999)