Besser als Raspberry Pi Das weltweit schnellste x86 Maker Board kommt für 89 €

Redakteur: Silke Höffken

Mit UP² launchte AAEON Europe am 01. November die zweite Generation seiner Embedded Plattformen und gleichzeitig das derzeit schnellste x86 Maker Board. Genauso wie der Raspberry Pi ist das UP² ein Einplatinenrechner, jedoch mit deutlich mehr Leistung.

Das brandneue UP² Maker Board ist nicht viel größer als eine Kreditkarte.
Das brandneue UP² Maker Board ist nicht viel größer als eine Kreditkarte.
(Bild: S. Höffken)

AAEONs brandneues Maker Board verspricht genügend Rechenleistung für Windows 10, Ubuntu oder Linux Mint. UP² basiert auf neuester Intel Technologie (Apollo Lake) und integriert neben Intel Celeron N3350 auch Intel Pentium N4200. Außerdem ist das neue Maker Board mit Altera FPGA MAX 10 ausgestattet. Letzteres erlaubt es den Entwicklern, flexibler zu arbeiten, da sie nun spezifische Features und Protokolle implementieren können, ohne die CPU zu belasten.

Bildergalerie

UP² richtet sich an Anwender und Entwickler aus verschiedensten Fachbereichen, wie IoT, Smart Home Automation, industrielle Automation, etc. und hilft den Entwicklern, ihre Lösungen schnell bekannt zu machen und an die Industrie heranzutragen. Der Vorgang ist hierbei der Folgende: der „Maker“ kauft das UP Board im UP Shop, tritt der UP Community bei und entwickelt seine eigenen Lösungen, die er anschließend wiederum im UP Shop verkaufen kann. Die neue Embedded Plattform ist im Rahmen der Kickstarter Kampagne mit 89 Euro bepreist und kann auf UP reserviert werden.

(ID:44377830)