Suchen

EVOtools smart connect

Das Smartphone öffnet den Werkzeugschrank

| Redakteur: Jürgen Schreier

Eine Weltneuheit für die smarte Fabrik hat die EVO Informationssysteme entwickelt. Dank einer App lassen sich jetzt Werkzeugschränke in der Produktion mit Tablet oder Smartphone öffnen. Der Einsatz eines Industrie-PC wird damit überflüssig.

Firmen zum Thema

Die Ansteuerung und das Entriegeln der smarten Werkzeugschränke erfolgt über App-gestützte Endgeräte.
Die Ansteuerung und das Entriegeln der smarten Werkzeugschränke erfolgt über App-gestützte Endgeräte.
(Bild: EVO)

Eine - nach eigenem Bekunden - Weltneuheit für die Umsetzung von Industrie 4.0 stellt der Softwarehersteller EVO Informationssysteme vor. Anstatt verriegelte Lagersysteme für die Werkzeugausgabe mit Industrie-PCs auszurüsten, setzt das Durlanger Unternehmen auf smarte Steuerungstechnik mit Vernetzung in Kombination mit einer App für die Entriegelung von Schubladen in Werkzeugschränken. Die Ansteuerung und das Entriegeln erfolgt dabei über App-gestützte Endgeräte wie Smartphones oder Tablets.

EVOtools smart connect ersetzt Industrie-PC

Für eine durchgängige Werkzeugorganisation von der Beschaffung von Werkzeugkomponenten bis zur Verwendung von Komplettwerkzeugen in der Werkzeugmaschine sind die Lagerbestände von Einzelwerkzeugen und montierten Komplettwerkzeugen elementar. In der Werkzeugverwaltung EVOtools werden dazu alle Lagerorte und Lagersysteme digital abgebildet. Für die Integration von Werkzeugschränken mit Schubladen bietet Softwarespezialist EVO in Verbindung mit Herstellern von Ausgabesystemen eine Lösung für die Erstausrüstung und Nachrüstung von Schubladensystemen mit „EVOtools smart connect“.

Bei der Nachrüstung wird der integrierte PC durch die von EVO entwickelte Softwareansteuerung zur Entriegelung von Schubladen in Werkzeugschränken abgelöst, bei der Erstausrüstung neuer Schränke eingespart. Jeder Hersteller von Betriebseinrichtungen kann mit der smarten softwaregestützten Steuerungseinheit seine Schubladenschränke für Industrie 4.0 und den Einsatz von Apps ausrüsten und so die Kosteneinsparung an den Endkunden weitergeben. Erste Werkzeugschränke mit dieser Technologie sind bereits bei Kunden im praktischen Einsatz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44928372)