Suchen

IT-Messe Computermesse Cebit wird eingestellt

Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Endgültiges Aus in Hannover: Die Computermesse Cebit soll bereits 2019 nicht mehr stattfinden. Als Gründe nennt der Veranstalter wirtschaftliche Aspekte und rückläufige Besucherzahlen.

Firma zum Thema

Die Cebit war eine der weltweit größten Messen für Informationstechnik. Seit 1986 fand sie jährlich auf dem Messegelände Hannover statt.
Die Cebit war eine der weltweit größten Messen für Informationstechnik. Seit 1986 fand sie jährlich auf dem Messegelände Hannover statt.
(Bild: Lisa Marie Waschbusch)

Die Deutsche Messe AG stellt die Cebit ein. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Hannover mitteilte, wird die einst größte Computermesse bereits 2019 nicht mehr stattfinden. Als Grund nennt der Veranstalter rückläufige Flächenbuchungen. In einer Hausmitteilung des Vorstandes, die der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) vorliegt, heißt es: „Die Sicherung der wirtschaftlichen Stabilität unseres Unternehmens lässt leider keinen anderen Schritt zu.“ So soll zum Ende des Jahres auch Cebit-Vorstand der Deutschen Messe, Oliver Frese, aus dem Unternehmen ausscheiden.

In den vergangenen Jahren, so die Deutsche Messe, habe sich gezeigt, dass eine „Horizontalmesse wie die Cebit in der digitalen Wirtschaft zunehmend auf rückläufige Nachfrage" stoße. Heute sei die Digitalisierung bei nahezu allen Branchenfachmessen das beherrschende Thema, was die Messepolitik der Unternehmen, die zu den klassischen Kernausstellern der Cebit gehören, beeinflusse. Sie würden immer häufiger die Branchenmessen der Anwender als Plattform für Geschäftsanbahnung nutzen.

Die industrienahen Digitalthemen der Cebit sollen künftig in die jährlich stattfindende Hannover Messe integriert werden, für die übrigen Themenfelder sollen inhaltlich spitze Fachveranstaltungen entwickelt werden, die sich gezielt an Entscheider ausgewählter Branchen richten.

Festival-Konzept ging nicht auf

Die Cebit hatte im Juni 2018 versucht, mit einem neuen Konzept, das auf den Dreiklang aus Messe, Konferenz und Festival setzte, die ehemals wichtige Technologiemesse wieder aufleben zu lassen und insbesondere die „Entscheider der Zukunft“ anzulocken. Doch auch dieses neue Konzept konnte den Abwärtstrends der Besucherzahlen nicht stoppen. Im Juni 2018 besuchten 120.000 Teilnehmer die Messe, rund 80.000 weniger als im Vorjahr. Zu Glanzzeiten waren es mal bis zu 800.000.

Früher galt die Cebit als die wichtigste Tech-Messe, hier wurden einst die Neuheiten der Branche vorgestellt. Mit dem Schwund der Besucherzahlen rückte die Cebit immer mehr in den Schatten innovativerer Messen wie der CES in Las Vegas oder der Berliner IFA.

(ID:45627696)