Cebit 2016

Cebit 2016: „Druckbetankung in digitaler Transformation“

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Cloud-Lösungen werden immer beliebter

Die Cloud wird wohl eines der wichtigsten Themen der Cebit: So zeigt nicht nur der amerikanische Konzern Salesforce in gleich mehreren Hallen seine Produkte (und feiert in Hannover gleich noch seinr Salesforce World Tour), auch andere Spitzenunternehmen wie Microsoft, IBM oder SAP widmen sich dieser Technologie.

Passend dazu bekommen Anbieter von Rechenzentren ihren eigenen Platz auf der Cebit. In Halle 12 dreht sich alles um das Thema Datacenter.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 23 Bildern

Von Biohackern und Drohnen

Neue, digitale und disruptive Geschäftsmodelle sind Themen, die mit der Digitalisierung Hand in Hand gehen. Entsprechend bietet die Cebit auch Startups, Bloggern und Kreativen eine prominente Bühne und lässt erstmals Drohnen durch die Hallen sausen: In Halle 16 dreht sich der Dronemasters Summit um neue Geschäftsmodelle, etwa in der Logistik, oder über Sicheits- und Rechtsfragen im Umgang mit den schnellen Geräten.

Der Biohacker Hannes Sjöblad unterdess gab einen Einblick in die futuristische Seite der Digitalisierung. Er trägt einen implantierten NFC-Chip und ist Gründer des schwedischen Biohacker-Verbands BioNyfiken. Er zeigte, wie selbst Biologie inzwischen digital wird, wie von Enthusiasten selbst errichtete „Labs“, also Labore weltweit nutzen, um neue Wege zu finden um Biologie und Technologie miteinander zu verschmelzen. Das Ziel der Bewegung, die sich in mehrere Untergruppen unterteilt, sei, so Sjöblad, die Reibung bei der Interaktion mit dem Internet der Dinge zu minimieren (Etwa durch implantierte Chips, die somit Dinge wie Zugangskarten oder Schlüssel erübrigen), dem Körper neuen sensorischen Input zu geben, Körperdaten zu erfassen (und diese weiter zu verbessern) und dem Körper komplett neue Fähigkeiten (etwa durch Exoskelette) zu geben.

(ID:43826175)

Über den Autor