Suchen

Assistenzsysteme

Bosch Rexroth stellt Active-Assist für manuelle Montagen vor

| Redakteur: Sariana Kunze

Mit der Software-Lösung Active-Assist bietet Bosch Rexroth einen digitalen Assistenten für die variantenreiche Montage an, der Mitarbeiter gezielt mit Informationen und Hilfsfunktionen unterstützt. Die Lösung integriert Sensorsysteme und verbindet intelligent Arbeitsplätze mit der IT.

Firmen zum Thema

Das Assistenzsystem Acitve-Assist soll den Menschen an manuellen Arbeitsplätzen unterstützen. Durch Starterkits ermöglicht Bosch Rexroth einen einfachen Einstieg durch verschiedene Ausbaustufen.
Das Assistenzsystem Acitve-Assist soll den Menschen an manuellen Arbeitsplätzen unterstützen. Durch Starterkits ermöglicht Bosch Rexroth einen einfachen Einstieg durch verschiedene Ausbaustufen.
(Bild: Bosch Rexroth)

Mit dem Montageassistenzsystem Active-Assist rückt Bosch Rexroth den Mensch ins Blickfeld von Industrie 4.0. Das Herzstück von Active-Assist ist eine frei konfigurierbare Software, die reale Montagearbeitsplätze mit der virtuellen Welt verbindet. Im Zusammenspiel mit Sensoren, Touchscreens, Kameras und Beamern entsteht ein umfassendes Assistenzsystem, das Mitarbeiter präzise durch Arbeitsschritte führt und die variantenreiche Montage bis hin zu Losgröße 1 Wirklichkeit werden lässt.

Mitarbeiter wird Schritt für Schritt durch den Arbeitsablauf geführt

Das Assistenzsystem identifiziert per RFID oder Barcode das Werkstück und lädt den benötigen Arbeitsplan sofort sichtbar auf den Monitor. Über Beamer werden die Arbeitsanweisungen anschließend direkt auf die Arbeitsfläche projiziert und der richtige Greifbehälter markiert. So wird der Mitarbeiter Schritt für Schritt durch den Arbeitsablauf geführt, wobei sich alle Informationen im ergonomischen Blickfeld befinden. Die Bewegungen des Mitarbeiters können zusätzlich über 3D-Kameras nachvollzogen werden, was die automatische Quittierung einzelner Arbeitsschritte möglich macht. Dieses Szenario zeigt nur eine der Varianten, die sich mit Active-Assist realisieren lassen:

Die drei Haupteigenschaften des Assistenzsystems Active-Assist:

Modular: Active-Assist ist in Soft- und Hardware modular aufgebaut und frei konfigurierbar. Anwender können jeden Montageplatz mit verschiedenen Assistenzfunktionen ausrüsten. Zudem bindet die offene Software Sensoren diverser Hersteller ein. Mit Starterkits für verschiedene Funktions-Ausbaustufen gewährleistet Rexroth eine bedarfsgerechte und einfache Inbetriebnahme, kürzere Rüstzeiten und bietet zudem eine kostenoptimierte All-in-One-Lösung.

Vernetzt: Active-Assist setzt auf eine webbasierte Software und wird durch standardisierte Schnittstellen zum flexiblen und offenen System. Auf diese Weise wird ein weltweiter Zugriff garantiert und erlaubt eine durchgängige Vernetzung zahlreicher Systeme und Montagestationen. Alle Daten lassen sich dabei in Echtzeit verarbeiten und bringen die richtigen Informationen zur richtigen Zeit an den richtigen Ort.

Interaktiv: Über die Einbindung von Touchscreens, 3D-Kameras und Beamer lassen sich vielfältige interaktive Assistenzfunktionen realisieren. Vom Projizieren von Arbeitsanweisungen, über die Führung durch Lichtimpulse bis hin zur Werkzeugverfolgung via Ultraschalltechnologie oder Gestenerkennung. Auch Hardwarekomponenten wie die Nexo-Schraubsysteme von Rexroth können eingebunden werden und ermöglichen die Überwachung und Protokollierung von Schraubparametern.

Dieser Beitrag ist ursprünglich auf unserem Partnerportal elektrotechnik erschienen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44958486)