Kurzmeldung

Bitkom: Deutscher Big Data Markt wächst zweistellig

| Redakteur: Jürgen Schreier

Der Ausdruck Big Data beschreibt die Fähigkeit, große Datenmengen aus unterschiedlichsten Quellen in hoher Geschwindigkeit auszuwerten.
Der Ausdruck Big Data beschreibt die Fähigkeit, große Datenmengen aus unterschiedlichsten Quellen in hoher Geschwindigkeit auszuwerten. (Bild: Pixabay / CC0)

Im Jahr 2018 wird der Umsatz am Markt für Big Data in Deutschland erstmals die Sechs-Milliarden-Euro-Marke knacken. Angaben des Digitalverbandes Bitkom zufolge steigt im Vergleich zum Vorjahr damit das Umsatzvolumen um zehn Prozent.

Wenn es um Big Data geht, ist Deutschland ein Wachstumsmarkt. Nach Berechnungen von IDC im Auftrag des Digitalverbandes Bitkom werden im Jahr 2018 mit Hardware, Software und Services für Big-Data-Anwendungen voraussichtlich 6,4 Milliarden Euro umgesetzt. Das wäre zum Vorjahr ein Plus von zehn Prozent. „Bei immer mehr Unternehmen schaffen intelligente Datenanalysen die Grundlage für den Geschäftserfolg“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Big-Data-Anwendungen leisten branchenübergreifend einen herausragenden Mehrwert – von der Diagnoseunterstützung im Gesundheitswesen bis zum Notfallmanagement bei Naturkatastrophen.“

Höchster Umsatz wird mit Software erzielt

Das wachstumsstärkste Segment des deutschen Big-Data-Marktes ist aktuell der Bereich Hardware. Mit einem Anstieg von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr werden damit in Deutschland 2018 voraussichtlich 671 Millionen Euro umgesetzt. Den höchsten Umsatz erwirtschaftet jedoch weiterhin die Software-Sparte. Im laufenden Jahr sollen damit 3,1 Milliarden Euro mit Softwareprodukten erlöst werden (plus neun Prozent). Mit Dienstleistungen rund um Big-Data werden die Unternehmen im laufenden Jahr rund 2,6 Milliarden Euro erwirtschaften. Im Vorjahresvergleich wächst demnach auch dieses Segment zweistellig um elf Prozent.

Bitkom Akademie bietet Big-Data-Schulungen an

Der Ausdruck Big Data beschreibt die Fähigkeit, große Datenmengen aus unterschiedlichsten Quellen in hoher Geschwindigkeit auszuwerten. Dabei kommen neuartige Datenbanken, Sprachanalysen oder Werkzeuge der Visualisierung zum Einsatz.

In den Bereichen Big-Data-Management und Data Science bietet die Bitkom Akademie verschiedene Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Neben den Zertifikatslehrgängen zum Data Scientist, zum KI Manager sowie zum Data Driven Marketing Professional stehen Spezialseminare zum Thema Data Science mit den Programmiersprachen Python und R zur Verfügung.

IoT-Basics: Big Data zwischen Hype und realem Nutzen

Data Science

IoT-Basics: Big Data zwischen Hype und realem Nutzen

10.03.18 - Im bekannten Gartner Hype Cycle für Technologietrends taucht Big Data mittlerweile gar nicht mehr auf. Doch ist Big Data keineswegs passé, sondern bereits fest im Daily Business verankert. Aber was ist Big Data eigentlich? Der Artikel versucht eine Begriffsklärung. lesen

IoT-Basics: Big Data in der industriellen Anwendung

Data Science

IoT-Basics: Big Data in der industriellen Anwendung

10.03.18 - Big Data sorgt im Unternehmen für eine Fülle nützlicher Erkenntnisse und Insights, auf deren Grundlage sich Prozesse und Produkte optimieren, aber auch ganz neue Business Cases generieren lassen. Der Artikel stellt einige davon vor. lesen

IoT-Basics: Die Technologie-Basis von Big Data

Data Science

IoT-Basics: Die Technologie-Basis von Big Data

13.03.18 - Big Data beinhaltet eine Reihe von IT-Technologien wie Cluster-Computing und MapReduce sowie mathematisch-statistischer Verfahren (Data Mining, Machine Learning). Der Beitrag gibt einen Überblick über die relevanten Datenbankenkonzepte (Hadoop- und NoSQL-Datenbanken) und Programmiersprachen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45188930 / Internet of Things)