Suchen
Tillmann Braun ♥ Industry of Things

Tillmann Braun

Artikel des Autors

Rund 90 Prozent der 4G-Basisstationen sind mit Narrowband-IoT ausgestattet.
#experte
Klassischer Mobilfunk bildet Grundlage fürs IoT-Wachstum

IoT braucht kein 5G

Das Internet der Dinge wächst stetig weiter. Bereits in zwei Jahren werden Schätzungen zufolge 25 Milliarden Geräte vernetzt sein. Trotz anderer Optionen werden bei der Vernetzung der Geräte häufig herkömmliche Mobilfunkstandards genutzt. Neben den bewährten Standards wie GSM dürfte allerdings auch dem vielversprechenden Narroband-IoT eine wichtige Rolle zukommen.

Weiterlesen
Kundendaten sind sehr wertvoll, aber nur wenige Unternehmen wissen wie man sie nutzt.
#experte
Big-Data-Studie

Unternehmen haben Probleme bei der gezielten Nutzung von Kundendaten

Laut einer internationalen Studie sind viele Marken weiterhin nicht in der Lage, Kundendaten für Strategien zu nutzen, mit denen sie die Kundentreue sichern können. Ziel der Untersuchung war es, besser zu verstehen, wie Marken die von Verbrauchern gesammelten Daten verarbeiten, schützen, auswerten und nutzen, um so ein stärker personalisiertes Kundenerlebnis zu ermöglichen. Insgesamt wurden 14 Länder untersucht – darunter auch Deutschland.

Weiterlesen
Der Japan-Tag von oben
#experte
Wirtschaftstag Japan in Düsseldorf

Japan und Deutschland: Gemeinsam in die Digitalisierung

Zum 16. Mal bot der Japan-Tag in Düsseldorf besondere Einblicke in die moderne und traditionelle japanische Kultur. Neben Folklore und kulinarischen Köstlichkeiten standen dabei auch die neusten technischen Entwicklungen im Mittelpunkt. Als Teil der Veranstaltung zeigte sich auf dem „Wirtschaftstag Japan“, wie weit man im Land der aufgehenden Sonne bereits bei der Digitalisierung von Gesellschaft und Industrie ist. Die Digitalisierung der Industrie sowie Society 5.0 sind in Japan längst keine Vision mehr, sondern Realität. Umso wichtiger werden Partnerschaften mit dem Vorzeigeland.

Weiterlesen
Erster humanoider Roboter von IOX LAB gefertigt in Düsseldorf
#experte
M2M Alliance und Mitglieder präsentieren ersten humanoiden Roboter aus Düsseldorf auf der CeBIT

IoT: Rise of the Machines

Der Start der CeBIT 2017 steht unmittelbar bevor. Eines der wichtigsten Themen in diesem Jahr sind das Internet of Things und die neusten Anwendungsszenarien, die durch die Vernetzung von Maschinen und Geräten überhaupt erst möglich werden. Für Unternehmen und Endanwender dürfte sich der Besuch des IoT/M2M Pavillons in Halle 12 besonders lohnen. Hier zeigt die M2M Alliance unter dem Motto „Rise of the Machines, powered by M2M/IoT connectivity“ unter anderem anhand des ersten humanoiden Roboter aus Düsseldorf, wie weit die Entwicklung bereits vorangeschritten ist.

Weiterlesen
Ist endlich Licht am Ende des Standard-Tunnels zu sehen?
#experte
Unternehmen und Organisationen arbeiten an einheitlichen Lösungen für das IoT

Licht am Ende des Standarddschungels

Die Zahl an Lösungen und Anwendungen rund um das Internet of Things wächst rapide. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht neue Innovationen und Ideen vorgestellt werden. Von großer Wichtigkeit wird es deshalb sein, dass sich Anbieter, Industrie und Politik auf allgemeine Standards einigen und an erweiterbaren Netzwerken arbeiten. Ansonsten droht das Internet of Things zu einem undurchdringlichen Daten- und Standarddschungel zu werden.

Weiterlesen
Rund 90 Prozent der 4G-Basisstationen sind mit Narrowband-IoT ausgestattet.
#experte
Klassischer Mobilfunk bildet Grundlage fürs IoT-Wachstum

IoT braucht kein 5G

Das Internet der Dinge wächst stetig weiter. Bereits in zwei Jahren werden Schätzungen zufolge 25 Milliarden Geräte vernetzt sein. Trotz anderer Optionen werden bei der Vernetzung der Geräte häufig herkömmliche Mobilfunkstandards genutzt. Neben den bewährten Standards wie GSM dürfte allerdings auch dem vielversprechenden Narroband-IoT eine wichtige Rolle zukommen.

Weiterlesen
Kundendaten sind sehr wertvoll, aber nur wenige Unternehmen wissen wie man sie nutzt.
#experte
Big-Data-Studie

Unternehmen haben Probleme bei der gezielten Nutzung von Kundendaten

Laut einer internationalen Studie sind viele Marken weiterhin nicht in der Lage, Kundendaten für Strategien zu nutzen, mit denen sie die Kundentreue sichern können. Ziel der Untersuchung war es, besser zu verstehen, wie Marken die von Verbrauchern gesammelten Daten verarbeiten, schützen, auswerten und nutzen, um so ein stärker personalisiertes Kundenerlebnis zu ermöglichen. Insgesamt wurden 14 Länder untersucht – darunter auch Deutschland.

Weiterlesen
Der Japan-Tag von oben
#experte
Wirtschaftstag Japan in Düsseldorf

Japan und Deutschland: Gemeinsam in die Digitalisierung

Zum 16. Mal bot der Japan-Tag in Düsseldorf besondere Einblicke in die moderne und traditionelle japanische Kultur. Neben Folklore und kulinarischen Köstlichkeiten standen dabei auch die neusten technischen Entwicklungen im Mittelpunkt. Als Teil der Veranstaltung zeigte sich auf dem „Wirtschaftstag Japan“, wie weit man im Land der aufgehenden Sonne bereits bei der Digitalisierung von Gesellschaft und Industrie ist. Die Digitalisierung der Industrie sowie Society 5.0 sind in Japan längst keine Vision mehr, sondern Realität. Umso wichtiger werden Partnerschaften mit dem Vorzeigeland.

Weiterlesen
Erster humanoider Roboter von IOX LAB gefertigt in Düsseldorf
#experte
M2M Alliance und Mitglieder präsentieren ersten humanoiden Roboter aus Düsseldorf auf der CeBIT

IoT: Rise of the Machines

Der Start der CeBIT 2017 steht unmittelbar bevor. Eines der wichtigsten Themen in diesem Jahr sind das Internet of Things und die neusten Anwendungsszenarien, die durch die Vernetzung von Maschinen und Geräten überhaupt erst möglich werden. Für Unternehmen und Endanwender dürfte sich der Besuch des IoT/M2M Pavillons in Halle 12 besonders lohnen. Hier zeigt die M2M Alliance unter dem Motto „Rise of the Machines, powered by M2M/IoT connectivity“ unter anderem anhand des ersten humanoiden Roboter aus Düsseldorf, wie weit die Entwicklung bereits vorangeschritten ist.

Weiterlesen
Ist endlich Licht am Ende des Standard-Tunnels zu sehen?
#experte
Unternehmen und Organisationen arbeiten an einheitlichen Lösungen für das IoT

Licht am Ende des Standarddschungels

Die Zahl an Lösungen und Anwendungen rund um das Internet of Things wächst rapide. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht neue Innovationen und Ideen vorgestellt werden. Von großer Wichtigkeit wird es deshalb sein, dass sich Anbieter, Industrie und Politik auf allgemeine Standards einigen und an erweiterbaren Netzwerken arbeiten. Ansonsten droht das Internet of Things zu einem undurchdringlichen Daten- und Standarddschungel zu werden.

Weiterlesen

Quelle: Siwaltec; Siwaltec; www.pixabay.com; Siwaltec / Leitstelle für kritische Unternehmensanwendungen; Telegärtner-Elektronik GmbH; pixbay.com; Foto startupcon; © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH; Copyright Sven Adrian; CC0/Pixabay; gemeinfrei; fischertechnik; Axians; Medisana/Oliver Eltinger; Vogel Communications Group; Edag