Suchen
 Harald Zapp ♥ Industry of Things

Harald Zapp

CEO & Founder
Next Big Thing AG

Harald Zapp ist Gründer und CEO der Next Big Thing AG (NBT), einem Company Builder für die Machine Economy mit Sitz in Berlin, der ein vollständiges Angebot für den Aufbau von IoT Ventures mit Fokus auf Machine Learning / Künstliche Intelligenz und Blockchain bereitstellt. Mit der Gründung von NBT hat er sich zum Ziel gesetzt, Deutschland attraktiver für datenbasierte B2B-Geschäftsmodelle zu machen und eine höhere Innovationsdynamik zu etablieren – auch in Traditionsfeldern. Mit 25 Jahren Erfahrung in US-Firmen, darunter als langjähriger Marketingchef von Cisco Deutschland, ist Harald Zapp einer der Pioniere des Internets. Die von ihm mitgegründete IoT-Plattform relayr, die 2018 vom Münchner Rückversicherer Munich Re übernommen wurde, war einer der größten Tech-Startup-Exits in Deutschland überhaupt. Harald Zapp ist ein gefragter Ratgeber und Experte im Zusammenhang mit dem Internet der Dinge und Industrie 4.0. Darüber hinaus ist er im Hauptvorstand des Bitkom-Verbandes aktiv.

Artikel des Autors

Big Data ist gut, Better Data ist besser.
#experte
Use-Case: Analytics

Better Data statt Big Data

Daten seien das neue Öl, sagen viele, und je mehr man davon habe, umso besser. Das kann man auch anders sehen. Wichtiger als die Menge an „Öl“ ist, dass man im Maschinenraum aufräumt – sprich: seine Prozesse und Daten im Griff hat –, dann läuft alles wie geschmiert.

Weiterlesen
Unternehmen setzen verstärkt auf WAN-Transformation, um einen Multiplikatoreffekt bei Cloud-Investitionen zu erzielen.
#experte
Netzwerkmanagement

SD-WAN auf dem Vormarsch

Die digitale Transformation treibt auch die Weiterentwicklung des Netzwerkmanagements an. Software Defined WANs (SD-WANs) überzeugen mit flexibler Konnektivität, die weniger komplex und kostspielig ist – ein Erfolgsrezept auch für die Zukunft der Vernetzung?

Weiterlesen
Rittal hat als eines der ersten Industrieunternehmen in Deutschland eine 5G-Frequenzzuteilung erhalten.
Campusnetze

Rittal installiert privates 5G-Mobilfunknetz

Rittal hat als eines der ersten Industrieunternehmen eine 5G-Frequenzzuteilung erhalten. Noch in diesem Jahr soll ein privates 5G-Mobilfunknetz im neuen Werk in Haiger installiert werden. Erste Pilotprojekte in der Produktionsüberwachung und -analyse sind bereits definiert.

Weiterlesen
Im Jahr 2023 werden 18,4 Prozent aller mobilen Verbindungen über 5G abgedeckt.
Cisco Annual Internet Report

5G kommt, WLAN bleibt

Im Jahr 2023 werden in Deutschland 18,4 Prozent aller mobilen Verbindungen auf 5G basieren. Der Großteil der Verbindungen (69 Prozent) wird aber weiterhin über WLAN und stationäres Breitband abgedeckt. Dies zeigt der aktuelle Cisco Annual Internet Report.

Weiterlesen
Mit sensorgestützten Systemen lassen sich Zerspanungsprozesse besser überwachen und regeln.
Von der Feldebene bis in die Cloud

Intelligente Sensornetze optimieren Zerspanungsprozesse

Zerspanungsprozesse lassen sich mithilfe intelligenter Sensornetzwerke analysieren. Dazu werden Werkzeugrevolver und Tooling mit Sensoren ausgerüstet, die eine Vielzahl von Daten liefern und miteinander kommunizieren. Edge-Computer verarbeiten die Daten in Echtzeit. Spezifische Auswertelogiken reduzieren die Daten, kombinieren sie und übermitteln signifikante Informationen an Auswerteeinheiten. Diese erzeugen ein genaues Bild des Bearbeitungsprozesses.

Weiterlesen