Suchen

Kurzmeldung

Apple wirbt Googles KI-Chef ab

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass John Giannandrea Google als KI-Chef verlassen wird. Der Grund: Er wird künftig beim Rivalen Apple für maschinelles Lernen und die KI-Strategie verantwortlich sein, wie der Konzern der New York Times gegenüber bestätigte.

Firmen zum Thema

Apple hat Googles KI-Chef John Giannandrea abgeworben.
Apple hat Googles KI-Chef John Giannandrea abgeworben.
(Bild: Pexels / CC0)

Mit John Giannandrea holt sich Apple einen der führenden KI-Experten ins Boot. Giannandrea werde künftig den Geschäftsbereich "Machine Learning and A.I. Strategy" des iPhone-Herstellers leiten, berichteten die "New York Times" und das "Wall Street Journal". „John teilt unser Engagement für die Privatsphäre und unseren durchdachten Ansatz, um Computer noch intelligenter und persönlicher zu machen“, schrieb Cook in einer E-Mail an die Mitarbeiter.

Der 53-jährige gebürtige Schotte Giannandrea kam 2010 zu Google und half bei der Integration künstlicher Intelligenz in die Google-Produkte, einschließlich der Internetsuche, Gmail und dem eigenen digitalen Assistenten Google Assistant. Der Manager kam zu Google, als der Konzern Metaweb kaufte, ein Start-up-Unternehmen, bei dem er als CTO tätig war. Auch durch Giannandrea wurde die KI-Forschung bei Google immer wichtiger.

Trotz des Erfolgs von Apple und dessen Stellung auf dem Weltmarkt, liegt der Konzern in Sachen Sprachassistenten weit hinter der Konkurrenz. Wie die New York Times berichtete, halten viele Experten Siri als weit weniger effektiv als seine Konkurrenten von Google und Amazon.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45233539)