Hochtemperatur-3D-Drucker AON3D führt Duplizierungsmodus für den FDM-Druck ein

Der kanadische 3D-Druckerhersteller AON3D will die Kapazität seiner Hochleistungskunststoff-3D-Drucker M2+ durch einen „Duplication and Mirror Mode“ verdoppeln.

Anbieter zum Thema

Der Industrie-FDM-Drucker AON M2+ verfügt jetzt über ein Independent Dual Extrusion (IDEX) System für den 3D-Druck im Duplizier- und Spiegelungsmodus.
Der Industrie-FDM-Drucker AON M2+ verfügt jetzt über ein Independent Dual Extrusion (IDEX) System für den 3D-Druck im Duplizier- und Spiegelungsmodus.
(Bild: AON3D)

Um dem steigenden Bedarf von Fertigungsstandorten gerecht zu werden, verdoppelt AON3D die Druckleistung seiner neuen und bestehenden Hochtemperatur-3D-Drucker AON M2+ durch einen Duplizierungsmodus. In Kombination mit thermoplastischen Hochleistungskunststoffen wie PEEK, PEKK und ULTEM sollen so langlebige einsatzfertige Teile in großem Maßstab in der Hälfte der Zeit produziert werden können. Wie AON3D mitteilt, wird der FDM-3D-Drucker AON M2+ durch das Independent Dual Extrusion (IDEX) System in der Lage sein, zwei gleiche oder spiegelbildliche Teile gleichzeitig zu drucken. Das IDEX-System soll auch mehr Gestaltungsfreiheit bieten und große interne Geometrien sowie nichtlineare Löcher mit wasserlöslichen Supportstrukturen drucken können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48106845)