Sortierung: Neueste | Meist gelesen
Was wir wirklich brauchen: das Manifest für die vernetzte Wertschöpfung

Industrie 4.0

Was wir wirklich brauchen: das Manifest für die vernetzte Wertschöpfung

17.10.16 - Wenn das Thema der Vernetzung des Digitalen ein Erfolg werden soll, dann ist eine Abkehr von bisherigen Sichtweisen, Einstellungen und Handlungen notwendig. Die im Folgenden beschriebenen Forderungen sollen diese Abkehr mit Handlungsempfehlungen untermauern.

lesen
Der Platz in der zweiten Reihe

Industrie 4.0 in Deutschland

Der Platz in der zweiten Reihe

30.09.16 - Industrie 4.0 ist ein Kind der Stückfertigung kleiner Serien nach dem Verrichtungsprinzip. Dort liegen ihre geistigen Wurzeln. Darüber hinaus ist der Begriff Industrie 4.0 unglücklich gewählt. Er beschränkt das Thema auf die Fabrik und grenzt den Markt damit aus. Nicht einmal Produktentwicklung und Marketing im eigenen Haus werden sich so angesprochen fühlen.

lesen
Hype, hype, hurra!

Illusion 4.0

Hype, hype, hurra!

16.09.16 - Vielleicht fragen Sie sich seit einiger Zeit besorgt, ob Industrie 4.0 vielleicht doch nur so etwas wie ein Hype ist. Ich möchte Ihnen an dieser Stelle aus tiefster Überzeugung folgendes sagen: Natürlich ist es das! Was soll es denn sonst sein?

lesen
Industrie 4.0: Am Menschen vorbei entwickelt

Mitarbeiter 4.0

Industrie 4.0: Am Menschen vorbei entwickelt

02.09.16 - Die Protagonisten von Industrie 4.0 betonen unermüdlich, dass bei Industrie 4.0 der Mensch im Mittelpunkt steht, weil man ahnt, dass dies gerne gehört wird. Dass der Mensch von Industrie 4.0 profitieren würde hat aber den Charakter einer hastig verabreichten Pille, die nicht nur das besorgte Publikum, sondern vermutlich auch die Protagonisten selber beruhigen soll.

lesen
Deutschlands naiver Traum von der smarten Fabrik

Illusion 4.0

Deutschlands naiver Traum von der smarten Fabrik

18.08.16 - Einst gestartet als Initiative für den produzierenden Mittelstand wird Industrie 4.0 derzeit vornehmlich von Fabrikausrüstern und der Forschung getrieben. Kein Wunder, denn sie profitieren hiervon als erste. Sie beglückwünschen sich gegenseitig für technische Lösungen, die aber oftmals gar nicht so innovativ sind, wie behauptet.

lesen

Kommentare