Suchen

Fußball 4.0 Allianz Arena jetzt mit 5G-Technik ausgestattet

| Redakteur: Jürgen Schreier

Elf 5G-Antennen funken im und an der Münchner Allianz Arena. Damit soll das Fußball-Erlebnis noch attraktiver werden, indem die Zuschauer z.B. Augmented- und Virtual-Reality-Anwendungen nutzen können. Nach dem Ende der "Geisterspiel-Phase" ist ein Erlebnistag für die Fans des FC Bayern München geplant.

Die Deutsche Telekom und der FC Bayern München haben die Allianz Arena mit 5G-Technologie aufgerüstet.
Die Deutsche Telekom und der FC Bayern München haben die Allianz Arena mit 5G-Technologie aufgerüstet.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Ab sofort funkt 5G in der Münchner Allianz Arena. Die Telekom hat hier elf neue Antennen installiert, die das Stadion mit dem schnellen Mobilfunkstandard versorgen. Gemeinsam wollen die Telekom und der FC Bayern München die Technik nutzen, um in Zukunft das Erlebnis in der Arena rund um das Spiel noch attraktiver zu gestalten.

„5G bringt hohe Datenraten und viel mehr Kapazität für die Stadionbesucher“, so Walter Goldenits, Geschäftsführer Technik der Telekom Deutschland. „Neben den neuen 5G Antennen sind in der Allianz Arena über 40 LTE-Antennen verbaut. Damit hat das Stadion eine Top-Ausstattung und ist bei technischen Innovationen ganz vorne.“

5G in der Allianz Arena erleben

„Durch die 5G-Technologie haben wir die Möglichkeit, den Stadion-Besuch für unsere Fans noch attraktiver zu gestalten als bisher. Die Allianz Arena ist bekannt dafür, dass sie mit den höchsten technischen Standards ausgestattet ist. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Partner Deutsche Telekom diese Mobilfunktechnik nun anbieten können. Die 5G-Technologie bietet großartige Möglichkeiten für alle denkbaren mobilen Anwendungen“, schwärmt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG.

Die Telekom hat die 5G Antennen während der Corona-Pause der Bundesliga installiert und nun in Betrieb genommen. Bereits während des regulären Spielbetriebs war ein 5G Erlebnistag für die Fans geplant. Dieser Erlebnistag wird nun stattfinden, sobald wieder Zuschauer im Stadion dabei sein dürfen.

Fans sollen dann die Vorteile von 5G im Stadion erleben können. Mit 5G können sie Augmented Reality und Virtual Reality Anwendungen ausprobieren, wie zum Beispiel Selfies zusammen mit Avataren der Spieler vor der Allianz Arena machen oder virtuelle Spieler des FC Bayern steuern. Zudem können sie mit Augmented Reality ihre eigenen Ballkünste unter Beweis stellen. Auch virtuelle Wettkämpfe zwischen den Besuchern sind denkbar. Mit 5G übers Smartphone oder die AR-Brille wird das Sporterlebnis rund um das Spiel noch intensiver und aufregender.

5G auf 3,6 Gigahertz

Die neuen 5G-Antennen sind am Dach der Allianz Arena, auf der Ebene 7 des Stadions und auf einem Parkhaus montiert. Damit werden der Innenraum und der Bereich rund um die Heimspielstätte des FC Bayern München optimal versorgt. Die Antennen nutzen die 3,6 GHz Frequenz. Dieses Spektrum ermöglicht Highspeed 5G mit Datenraten über 1 Gigabit/s.

Der 5G Ausbau der Telekom läuft auf Hochtouren. Neben den Highspeed Antennen in der Allianz Arena sind bereits mehr als 500 5G-Antennen im deutschen Netz verbaut. Sie funken aktuell in acht Städten. Im Laufe des Jahres soll die Zahl der 5G-Highspeed-Antennen auf mehr als 1500 steigen.

Die Telekom plant zudem für dieses Jahr, über 40.000 Antennen für den 5G-Ausbau auf der 2,1 GHz-Frequenz fit zu machen. Damit wird mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung noch 2020 von 5G profitieren können.

(ID:46601896)