Veranstaltungen zum Thema 3D-Druck Acht Tipps zu AM-Weiterbildungen im April

Wir weisen monatlich auf interessante Seminare, Webinare, Tagungen und Messen zum Thema additive Fertigung (AM) und 3D-Druck hin. Heute stellen wir unter anderem eine Konferenz zu 3D-Nanotechnologien, einen Workshop zum Kunststoff-3D-Druck und ein Seminar zu Tricks für den FDM-Druck vor.

Anbieter zum Thema

(Bild: EtiAmmos - stock.adobe.com)

Konferenz: Future 3D Additive Manufacturing

Die Konferenz soll eine Plattform für neue Ansätze auf dem Gebiet der 3D Additiven Fertigung sein. Sie zielt darauf ab, die neuesten Forschungsentwicklungen und Zukunftstrends im Bereich der 3D-Nano- und Mikrofertigungstechnologien sowie darauf basierende Anwendungen in Forschung und Industrie zu präsentieren. Die Konferenz wird vom Exzellenzcluster "3D Matter Made to Order" (3DMM2O) organisiert.

Wann: 3.–8. April 2022

Wo: Kloster Schöntal

Veranstalter: KIT/ Universität Heidelberg

Kosten: 790 Euro

Weitere Informationen zur Konferenz und zur Anmeldung

Schulung: Fachkraft Additive Fertigung Kunststoff

Der Lehrgang "Fachkraft AM Kunststoff" richtet sich an Meister des Handwerks oder der Industrie, Techniker, Facharbeiter und Personen mit abgeschlossener Hochschulausbildung in einem Ingenieurs- oder Naturwissenschaftlichen Studienfach. Er gliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil und schließt mit einer Prüfung und einem Zertifikat ab.

Wann: 4.– 8. April 2022

Wo: Aachen

Veranstalter: Institut für werkzeuglose Fertigung (IwF)

Kosten: 2665 Euro

Weitere Informationen zur Schulung und zur Anmeldung

Konferenz: 9. Austrian 3D-Printing Forum

Das Jahresforum für additive Fertigung geht in die 9. Runde. Erkenne die Vorteile von additiv-gefertigten Teilen und entdecke das Einsatzpotenzial von 3D-Drucken in der industriellen Fertigung. Über 25 Vortragende aus Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen wirken 2022 mit.

Wann: 7. April 2022

Wo: Wien

Veranstalter: Succus

Kosten: ab 480 Euro

Weitere Informationen zur Konferenz und zur Anmeldung

Symposium: Munich 3D-Forum

Der grafische 3D-Druck etabliert sich zunehmend — sowohl im B2B als auch im B2C-Bereich. Industrieübergreifend werden vollfarbige Objekte zu Architektur- und Medizinmodellen, 3D-Figuren, Trophäen, nachgestellten Tatorten und funktionsfähigen Augenprothesen, d. h. zu Prototypen und Kleinserien. Dabei wird die Farbgenauigkeit von Scan über Visualisierung bis hin zur farbechten Vorhersage des zu erwartenden 3D-Drucks am Bildschirm immer wichtiger. Unter dem Motto „Managing 3D Reality“ liegt der Fokus des eintägigen Programms auf genau solchen Anwendungen.

Wann: 13. April 2022

Wo: Aschheim

Veranstalter: Fogra

Kosten: 710 Euro

Weitere Informationen zum Symposium und zur Anmeldung

Workshop: Industrielle 3D-Druck Anwendungen aus Kunststoff

Der zweitägige Workshop steigt in die additive Fertigung ein. Er zeigt den Mehrwert von industriellem 3D-Druck für Unternehmen auf und wie dieses Potenzial ausgeschöpft werden kann. Es wird durch die gesamte Prozesskette geführt – vom CAD-Modell bis zum fertigen Bauteil.

Wann: 20. + 21. April 2022

Wo: Planegg

Veranstalter: Trindo

Kosten: 700 Euro

Weitere Informationen zum Seminar und zur Anmeldung

Schulung: Siemens NX AM – 3D-Druck & NX Basics

In diesem praxisorientierten Kurs steht die Schnittstelle vom CAD zur AM-Anlage im Fokus. Durch das 2-tägige Training in der Siemens NX Umgebung zu Beginn sind Sie in der Lage, Rohteile – unter Berücksichtigung von AM-gerechtem Design und Konstruktionsrichtlinien – anzupassen. Im Baustein 3D-Druck (Pulverbettverfahren) werden Sie die selbständige Erstellung von Baujobs, sowie die nötigen Konfigurationen zur Übergabe an den Drucker erlernen und die durchgängige Software Prozesskette an Bauteilen aus der Praxis üben.

Wann: 25. – 28. April 2022

Wo: Georgensgmünd

Veranstalter: Ambitious / Toolcraft

Kosten: 2260 Euro

Weitere Informationen zur Schulung und zur Anmeldung

Online-Seminar: 3D-Druck – Tipps und Tricks für FFF/FDM

Die Funktionalität bei selbst entworfenen Bauteilen oder Baugruppen kann durch konstruktive Elemente verbessert werden. Die Oberflächen der gedruckten Bauteile sollen besser oder schöner werden. Welche Unterschiede bieten die möglichen Füllungen für die Bauteile? Durch welche konstruktiven Tipps kann ich Stützkonturen vermeiden? Diese Fragen sollen im Seminar beantwortet und Tipps & Tricks zum FFF/FDM-Druck gegeben werden.

Wann: 26. April 2022

Veranstalter: Grundig Akademie

Kosten: 195 Euro

Weitere Informationen zum Seminar und zur Anmeldung

Live-Präsentation: Additive Fertigung mit der FDM-Technologie

FDM bietet die Möglichkeit, schlagfeste, stabile und hitzebeständige Materialien zu verarbeiten. Mit diesem Materialportfolio können verschiedenste Anwendungen umgesetzt werden. Im Bereich Luft- und Raumfahrt, Bus und Bahn und auch in der Medizin werden verschiedenste Anforderungen erfüllt, wie z.B. Brandschutzklasse UL94-V0, EN45545, ISO 10993, FDA NFS51, ESD Leitfähigkeit und auch hohe chemische Beständigkeit. Bei der Live-Präsentation werden alle Maschinen und Materialien von Stratasys vorgestellt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Wann: 28. April 2022

Wo: Rheinmünster

Veranstalter: Stratasys/Cinteg

Kosten: kostenfrei

Weitere Informationen zum Event und zur Anmeldung

(ID:48135250)