Suchen

Künstliche Intelligenz ABB startet Accelerator-Programm für KI-Startups

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Mit einem Accelerator-Programm will ABB die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) für die Industrie fördern. Im Rahmen dessen sollen bis zu zehn Startups gemeinsam mit ABB an Anwendungsbeispielen der Technologie arbeiten.

Firmen zum Thema

Künstliche Intelligenz spielt in der Industrie schon längst eine wichtige Rolle.
Künstliche Intelligenz spielt in der Industrie schon längst eine wichtige Rolle.
(Bild: Pixabay / CC0)

ABB hat ein Programm für Startups ins Leben gerufen, die ihre KI-Lösungen im Industriebereich testen und vermarkten wollen. Es soll sich in erster Linie an europäische Startups richten, die Lösungen für Anwendungsbereiche von ABB anbieten.

„Startups haben gerade in den letzten Jahren in Deutschland und Europa eine fantastische Entwicklung hinsichtlich der Sichtbarkeit ihres Innovationspotenzials genommen“, erklärt Markus Ochsner, Vorstandsmitglied von ABB. Zusammen werde man künftig in einem Accelerator arbeiten, der das riesige Potenzial von KI im industriellen Umfeld adressiert.

Kooperation mit zehn Startups

An dem viermonatigen Programm sollen bis zu zehn Startups teilnehmen können. Die Startups arbeiten gemeinsam mit passenden ABB-Geschäftseinheiten an Anwendungsbeispielen und industriellen Kernherausforderungen von Kunden. Wie ABB mitteilte, erhalten die Startups innerhalb des Programms zusätzliches Coaching, technische Unterstützung sowie die Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen und ihre Lösungen auf globaler Ebene zu kommerzialisieren. Das erfolgreichste Startup soll am Ende des Programms einen Preis erhalten.

Seit längerer Zeit verfolgt ABB einen dezentralen Innovationsansatz, der die Zusammenarbeit mit externen Partnern begrüßt und mittels verschiedenster Initiativen eine aktive Zusammenarbeit mit Startups anstrebt. So hilft beispielsweise SynerLeap, das Innovationszentrum von ABB in Schweden, Startups dabei, gemeinsam mit ABB in einem globalen Markt zu expandieren und schneller zu wachsen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45594315)