Suchen

Hannover Messe 2017 2017 im Fokus: Die intelligente Fabrik, Sensorik und MRK

Redakteur: Nikolas Fleschhut

Unter dem Motto „Wir automatisieren. Sicher.“ präsentiert Pilz auf der Hannover Messe 2017 Branchenlösungen, Produktneuheiten und Dienstleistungen für komplette Automatisierungslösungen. Innovative Neuheiten für die Bereiche Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) und Sensorik sowie die Intelligente Fabrik stehen dabei im Fokus.

Firmen zum Thema

PILZ präsentiert auch in diesem Jahr Lösungen für die Fabrik der Zukunft.
PILZ präsentiert auch in diesem Jahr Lösungen für die Fabrik der Zukunft.
(Bild: Pilz)

Komplette Lösungen für sichere Roboterapplikationen

Echte MRK kommt ohne trennende Schutzzäune zwischen Mensch und Roboter aus. Wie das in der Realität aussieht, zeigt Pilz in diesem Jahr am Beispiel einer nach dem Prinzip der Leistungs- und Kraftbegrenzung abgesicherten hauseigenen MRK-Applikation, inlusive Kraft- und Druckmesssystem PROBms und Kollisionsmessgerät gemäß ISO/TS 15066.

Der Safety Laser Scanner PSENscan unterstützt Anwender von Roboterapplikationen in schlecht einsehbaren Gefahrenbereichen solcher Applikationen und überwacht permanent den gesamten Gefahrenbereich. So wird das Wiederanlaufen verhindert, falls sich noch eine Person im Gefahrenbereich befindet, was für eine gesteigerte Produktivität und Ergonomie sowie erhöhte Sicherheit der Anlage sorgt.

Safety für Industrie 4.0

Das Modell einer Smart Factory zeigt, wie individualisierte Produkte flexibel, kosteneffizient und anwenderfreundlich gefertigt werden können. Das Modell setzt sich aus drei Modulen zusammen, die miteinander vernetzt, als intelligente Produktionsstraße personalisierte Produkte herstellen. 2017 erstmals dabei: Der elektrisch aktivierbare Not-Halt-Taster PITestop active. Er signalisiert durch Beleuchtung, ob er aktiv ist oder nicht. Maschinen- und Anlagenteile lassen sich gemäß ISO 13850 je nach Bedarf sicher aktiv oder inaktiv schalten. Damit trägt das Gerät, ganz im Sinne von Industrie 4.0, zu mehr Flexibilität und Modularität bei.

Auch mit in Hannover: Das IIoT-Gateway Industrial PI für die digitale Automation. Als Gateway für das Industrial Internet of Things (IIoT) sammelt Industrial PI Daten im direkten Umfeld von Maschinen und Anlagen, wertet sie aus und verarbeitet sie. So haben Anwender ihre Maschinen und Anlagen jederzeit an jedem Ort im Blick. Industrial PI verbindet das Internet der Dinge in industriellen Umgebungen mit Cloud-Services.

Visualisierungslösung, die verbindet

Ebenfalls stellt Pilz die neue Version 1.4 der webbasierten Visualisierungslösung PASvisu vor: Bei dieser erlaubt eine OPC UA-Schnittstelle die Anbindung an die Kleinsteuerungen PNOZmulti und andere Steuerungssysteme. Damit werden Steuerung und Visualisierungssoftware miteinander verknüpft und alle Informationen der Steuerung übernommen. Das bringt Vorteile vom Engineering über die Runtime bis zur Wartung.

Pilz finden Sie in Hannover in Halle 9, Stand D 17.

(ID:44630253)