Bundespräsident Steinmeier im Watson IoT-Center

Kognitives Kollaborationszentrum

Bundespräsident Steinmeier im Watson IoT-Center

Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der Bayerische Staatsmininster für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Dr. Ludwig Spaenle besuchten gestern das IoT-Headquarter von IBM in München. Es ist das erste kognitive Kollaborationszentrum, in dem führende Automobilhersteller, Finanz- und Forschungsinstitute mit IBM Experten zusammenarbeiten. lesen

Wie Messtechnik dabei hilft, IoT-Geräte zu entwickeln

Vernetzte Geräte analysieren

Wie Messtechnik dabei hilft, IoT-Geräte zu entwickeln

Leistungsaufnahme, Bus- und HF-Analyse: Entwickler von Komponenten für das IoT müssen beim Test einiges berücksichtigen. Hier helfen Stromversorgung und Oszilloskop, damit die IoT-Geräte funktionieren. lesen

Echtzeitschulung mit Datenbrillen

See what I see

Echtzeitschulung mit Datenbrillen

Mit dem Xpert-Eye-System von AMA - bestehend aus Datenbrille, Smartphone und Software - können Unternehmen ihren Mitarbeitern Kompetenzen "hautnah" und realtime vermitteln - nämlich während des laufenden Arbeitsprozess. lesen

Industrie 4.0 in Echtzeit: Latenz von höchstens einer Millisekunde

Hannover Messe 2017

Industrie 4.0 in Echtzeit: Latenz von höchstens einer Millisekunde

Mit Übertragungsraten von 10 Gigabit pro Sekunde schafft 5G die Voraussetzungen für das taktile Internet. Fraunhofer-Forscher haben nun Konzepte für die Lösung des größten Problems entwickelt: Wie können Daten mit hohen Geschwindigkeiten und gleichzeitig absolut zuverlässig übertragen werden? lesen

Projekt-Assistenz im Internet der Dinge

IoT-Development

Projekt-Assistenz im Internet der Dinge

Neue Lösungen für das Internet of Things (IoT) treffen auf einen spannenden Markt. Verschiedene Tools, Initiativen und Standards können dabei helfen, die immer anspruchsvolleren Projekte umzusetzen. lesen

Lebensmittelverpackung: Für Industrie 4.0 steht die Ampel auf grün

Industrie 4.0

Lebensmittelverpackung: Für Industrie 4.0 steht die Ampel auf grün

Für die Digitalisierung sind die Hersteller von Nahrungsmitteln- und Verpackungsmaschinen gut gerüstet – Wie interpretieren die Maschinenbauer in der Lebensmittelbranche das Schlagwort Industrie 4.0? Welche Geschäftsmodelle können entstehen, und was geht technisch bereits? Drei Verpackungsunternehmen verraten, wo bei Ihnen die Reise hingeht. lesen

Elektroauto basierend auf dem Porsche 910 für 1 Million Euro

Elektro-Sportwagen

Elektroauto basierend auf dem Porsche 910 für 1 Million Euro

Der Supersportwagen EVEX 910e von Kreisel fasziniert auch mit e-Antrieb: in 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, eigens entwickeltes 2-Gang-Getriebe und bis 350 km Reichweite sorgen für jede Menge "sauberen" Fahrspaß. Die Kosten: Eine Million Euro. lesen

Mobile Robotersysteme brechen Fertigungszwänge auf

Autonome Roboter

Mobile Robotersysteme brechen Fertigungszwänge auf

Vernetzte Produktionsstraßen, Variantenvielfalt, niedrige Stückzahlen bis hin zu Losgröße 1. Wie können KMU in einer vernetzten und sich ständig verändernden Fertigung flexibel bleiben und trotzdem noch wirtschaftlich produzieren? Eine mögliche Antwort auf die Frage fährt lautlos, umsichtig und autonom durch die Produktionshallen, erledigt kleine Botengänge, übernimmt einzelne Arbeitsschritte und arbeitet friedfertig mit dem Menschen zusammen. lesen

So bauen und programmieren Sie den Tischroboter Braccio

Tekkie in a day

So bauen und programmieren Sie den Tischroboter Braccio

TinkerKit Braccio ist ein voll funktionsfähiger Roboterarm, der für den Tischeinsatz konzipiert ist und über eine Arduino-Platine gesteuert wird. Dank Arduino-Robotik-Community bietet er hohe Flexibilität beim Design und vielfältige Funktionalitäten. Auf unterhaltsame Weise führt er in die Welt der Robotik ein. lesen

Was ist eine Smart City?

Definition

Was ist eine Smart City?

In einer Smart City werden moderne Technologien aus den Bereichen Energie, Mobilität, Stadtplanung, Verwaltung und Kommunikation so miteinander vernetzt, dass sich die Lebensqualität für die Bewohner steigert. Gleichzeitig profitiert die Nachhaltigkeit der Stadt. lesen

Newsletteranmeldung

Industry of Things

Industry of Things

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.