Adamos

DMG Mori und Partner gründen IIOT-Allianz

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

V.l.: Christian Thönes, Vorstandvorsitzender der DMG Mori AG, Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG, Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG und Thomas Spitzenpfeil, CFO und CIO der Zeiss Gruppe.
V.l.: Christian Thönes, Vorstandvorsitzender der DMG Mori AG, Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG, Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG und Thomas Spitzenpfeil, CFO und CIO der Zeiss Gruppe. (Bild: Victoria Sonnenberg)

Mit dem Joint Venture „Adamos“ haben DMG Mori, Dürr, die Software AG und Zeiss sowie ASM PT eine strategische Allianz für die Themen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT) gegründet.

Ziel der Allianz ist es, das Joint Venture als globalen Branchenstandard zu etablieren und zusätzlich weitere Maschinenbauer als Partner zu gewinnen. Speziell auf die Bedürfnisse des Maschinen- und Anlagenbauers sowie seiner Kunden zugeschnitten, wird die offene IIOT-Plattform Adamos herstellerneutral aktuelle IT-Technologie und Branchenwissen verbinden.

Die Plattform soll Maschinenbauer in die Lage versetzen, ihren Kunden mit geringem Aufwand erprobte Lösungen für die digital vernetzte Produktion anzubieten. Davon profitieren Maschinenbauunternehmen sowie ihre Lieferanten und Kunden, denen Adamos als Plattform-Dienstleister Zugang zu führenden Softwarelösungen bei voller Datenautonomie bieten. Die gemeinsam entwickelte Plattform ist weltweit ab dem 1. Oktober 2017 verfügbar.

„Bei der Digitalisierung muss der Maschinen- und Anlagenbau selbst Standards setzen und die Entwicklung vorantreiben. Das geht nur mit starken Partnern. Daher bieten wir mit Adamos ein offenes Netzwerk mit führendem Maschinenbau-, Produktions- und Software/IT-Know-how – von Maschinenbauern für Maschinenbauer, ihre Zulieferer und Kunden“, sagt Christian Thönes, DMG Mori AG.

IIOT-Allianz bündelt Branchenwissen

„Als Maschinenbauer kennen wir die Anforderungen unserer Kunden und wissen, worauf es ankommt. In der Adamos App Factory bündeln wir Branchenwissen für intuitiv bedienbare Applikationen und die Gestaltung von digitalen Marktplätzen“, ergänzt Ralf W. Dieter von Dürr.

Auch die Software AG, deren Technologieführerschaft und digitale Kompetenz auf Investitionen im Gesamtvolumen von mehr als 1 Mrd. Euro basieren, sieht sich in ihrer Partnerschaft bestätigt: „Unsere Industrieneutralität und globale Präsenz gepaart mit dem Know-how der weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauer bilden das Fundament von Adamos“, so Streibich. „Gemeinsam entwickeln wir Technologien für die Fabrik der Zukunft“, schließt sich Spitzenpfeil von der Carl Zeiss AG an. Auch bei ASM PT muss man „umdenken“ und will daher mit Adamos sein Wissen mit Entscheidern der Branche zusammenbringen.

Neues Standardwerk zu Industrie 4.0 erschienen

In eigener Sache

Neues Standardwerk zu Industrie 4.0 erschienen

31.08.17 - Digital to Print: Das Team von Industry of Things betreibt nicht nur das größte, deutschsprachige Portal zum industriellen Internet der Dinge, sondern gibt nun auch ein Fachbuch zur Digitalisierung der Industrie heraus. lesen

Dieser Beitrag ist ursprünglich auf unserem Partnerportal MaschinenMarkt erschienen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44874935 / IoT Szene)